Bist du ein Mensch? 6   +   6   =  

Du hast ein phantastische Idee. Du hast ein super Team. Du hast die richtige Motivation. Eigentlich hast du alles, um dein Unternehmen nach vorne zu bringen. Nur nicht das nötige Kleingeld. Und jetzt? Möglicherweise ist die Suche nach einem Risikokapital-Geber sinnvoll. Nur: Stell dir das nicht zu einfach vor. Business Angels und Venture Capitalist schauen sehr genau hin. Nicht nur auf die Idee, sondern auch wem sie ihr Geld anvertrauen.

Bekannte Investoren haben jetzt gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Forbes verraten, was sie bei Gründern beeindruckt. Hier kommen zehn Punkte, die du bei deinem nächsten Pitch vor potentiellen Geldgebern unbedingt beachten solltest.

1. Den Wettbewerb kennen

„Ich bin beeindruckt, wenn jemand ganz genau weiß, was seine Wettbewerber machen. Es gibt einfach zu viele Gründer, die denken, sie seien die Ersten oder die Einzigen, die ein bestimmtes Geschäftsmodell verfolgen.“
– Howard Morgan, Partner und Co-Founder von First Round Capital (New York)

2. Die eigenen Eckdaten kennen

„Mein Interesse wird geweckt, wenn ein Gründer sich genau mit den Kennzahlen seines Unternehmens auskennt, mir erläutern kann, welche Handvoll an Eckdaten das Team in den Fokus rückt und dann noch ein klares Bild darüber herrscht, wie diese Zahlen in einem oder in zwei Jahren aussehen sollten.“
– Josh Stein, Partner bei DFJ Venture (Menlo Park)

3. Fünf Schlüsselqualifikationen

„Von den Gründern, die mich am meisten beeindruckt haben, hatten alle diese Schlüsselqualifikationen: Erstens konnten sie mich davon überzeugen, dass sie voll und ganz hinter ihrem Projekt stehen. Zweitens haben sie mich davon überzeugt, dass ihre Idee auch eine große Marktchance bietet und sie dem Wettbewerb Marktanteile abnehmen können. Drittens waren sie sehr fit bei den betriebswirtschaftlichen Hausaufgaben. Viertens habe ich sie als Menschen kennen gelernt, mit denen man gerne zusammen arbeitet und die auch keine Risiken scheuen. Fünftens haben sie mich einfach davon überzeugt, dass wir zusammen Unsummen verdienen können und dabei eine Menge Spaß haben werden.“
– Patricia Splinter, Chief Operating Officer and Managing Director bei VantagePoint Capital Partners (Silicon Valley)

4. Vorbereitung

„Erfolg hat nichts mit Zufall zu tun. Das ist zu mindestens 90 Prozent ein Ergebnis guter Vorbereitung. Wenn du dich mit Geschäftspartner triffst, dann bereite dich vor: Wer ist dein Gegenüber, was wissen sie, worum geht es ihnen?“
– Mark Leschly, Managing Partner bei Rho Capital Partners (Palo Alto)

5. Enthusiasmus zeigen

„Natürlich musst du professionell rüberkommen, wenn du ein Unternehmen gründest. Aber dabei darfst du nicht aus den Augen verlieren, deinen Enthusiasmus nach außen zu tragen. Zeige, was dich antreibt, die nächsten fünf bis zehn Jahre diese eine Geschäftsidee zu leben und zu atmen.“
– Deepak Kamra, General Partner bei Canaan Partners (Menlo Park).

6. Bei den Finanzen voll im Bild sein

„Wenn Unternehmensgründer im Finanzierungsgespräch ganz klar und deutlich vorrechnen können, wohin die finanzielle Entwicklung geht, ist es geradezu so, also würden sie ins Bewusstsein von Investoren eindringen. Ich will gar nicht wissen, wie lange die Finanzierung dauert, sondern was sie bringt.“
– Mark Patricof, Founding Partner bei Mesa Ventures und Founder von MESA Global (New York)

7. Wie passt das alles zusammen?

„Ich bin dann beeindruckt, wenn Gründer klar artikulieren können, wie ihre Vision, ihre Marktchance, ihr Team und ihre Marktstrategie zusammenwachsen können zu einem einzigartigen Geschäftsmodell. Wenn Unternehmen erfolgreich wachsen, dann weil sie einen gut durchdachten Plan haben und ein Team, das auf den Erfolg brennt.“
– Phil Dur, Partner und Co-Founder bei PeakSpan Capital (Burlingame)

8. Wo liegt die große Chance?

„Ich erwarte, dass mein Gesprächspartner mich von der großen Gelegenheit hinter seiner Idee überzeugt. Er soll mir zuhören, muss nicht Antworten auf alle Fragen haben, mir aber signalisieren, dass er die Antworten finden will. Wer mich auf eine gemeinsame Reise mitnehmen will, muss sich und sein Team gut verkaufen.“
– Kevon Brown, General Partner bei Reed Elsevier Ventures (London)

9. Denken Sie groß!

„Ich bin beeindruckt, wenn ein Team sich auch als Team präsentiert und mir zeigt, dass sie einen exakten Plan haben, eine große Chance zu schaffen und damit Geschichte zu schreiben. Ich liebe es, wenn große Pläne überzeugend sind.“
– Jordan Levy, General Partner bei Softbank Capital (New York)

10. Ehrlich und offen sein

„Wer einen Kapitalgeber für sich gewinnen möchte, muss ehrlich und offen sein. Wenn ich sehe, dass ein Gründer seine Schwächen kennt und bereit ist, daran zu arbeiten, dann stehe ich als Geldgeber auch hinter diesem Gründer. Wer versucht Schwächen zu verbergen, der verliert dabei nur.“
– Brian Hirsch, Managing Partner bei Tribeca Venture Partners (New York)

Bild ganz oben © rawpixel/123RF