Bist du ein Mensch? 10   +   7   =  

In unserer Serie Marktbegleiter werfen wir einen Blick auf die Branchen unserer Startup-Heros aus Ostwestfalen-Lippe. Nachdem wir in Folge 1 Haustier Startups und in Folge 2 Dark Data & Analytics Companies vorgestellt haben, sind mit dieser 3. Ausgabe B2B Gründungen aus den Bereichen Einkauf, Procurement und Beschaffung dran. Die Branche, die unsere Jungs von Valuedesk aktuell aufrollen.

Welche Probleme treibt die Einkaufs-Branche an?

Das Geschäftsfeld ist mega Effizienz getrieben und muss immer mehr mit immer weniger Einsatz schaffen. Ein perfekter Einsatzort für digitale Prozesse und agile Produkte von Startups. Zudem ist der starke Mittelstand in OWL bereits Industrie 4.0 erfahren und öffnet sich immer mehr für Innovationen und Kollaborationen.

Welche Anwendungs-Felder ergeben sich?

Die speziellen Nischen-Anforderungen in Supply Chain Management, Procurement und Einkauf sind super vielfältig. Hier nur einige Beispiele:

  • Automatisiertes und smartes Category Management
  • Daten-Analysen für Nachverhandlungen
  • Smarte Lagerhaltung und Logistik, Predictive Shipping
  • Payment Lösungen in B2B
  • Supplier Relations Management
  • Risiko und Compliance Management
  • Smarte Vertragsautomatisierungen und -Monitoring
  • Material- und Lieferanten Data
  • Reisekosten- und Spesen-Management
  • Datenvisualisierung in Scorecards und Dashboards
  • Ausgaben Analytics und Reporting

Letzten Endes geht es darum, Prozesse zu optimieren oder komplett neu aufzusetzen und auf Basis von Daten-Analyse und künstlicher Intelligenz vorhersehbar anzupassen und zu automatisieren.

So können komplexe Entscheidungen mit vielen dynamischen Variablen schneller und effektiver getroffen werden.

Startups, die Einkaufsprozesse und Beschaffung revolutionieren wollen

  • Pinpools aus Haan hat sich zum Ziel gesetzt, die Beschaffungskosten in der Kunststoff- und Chemie-Industrie durch einen digitale Marktplatz zu senken und den gesamten Einkaufsprozess abzubilden.
  • MolBase aus Shanghai haben einen der weltweit größten E-Commerce Plattformen für Chemikalien aufgebaut
  • Tradeshift aus Dänemark sehen sich als Social Network für B2B und bieten Beschaffungs- und Forderungs-Prozesse as a Service.
  • FreightHub aus Berlin – digitalisiert Logistikprozesse, um beispielsweise einen Frachtcontainer aus dem chinesischen Silicon Valley nach OWL zu kriegen und haben in 2017 bereits 20 Millionen Kapital eingesammelt.
  • Celonis liefert mit der Big Data Methode Process Mining Insights in Unternehmensabläufe, um bsw. Schwachstellen und Verschwendung transparent zu machen
  • Scout RFP baut eine Cloud-Plattform für Beschaffung, Vertrags- und Lieferanten-Management
  • Trade4com aus Stuttgart baut eine digitale Plattform für den strategischen Handel mit Rohstoffen und Waren und verbindet die Supply Chain mit sinnvollen Finanzlösungen
  • WorkFusion aus New York bietet einen Baukasten für KI und Maschinelles Lernen, um Unternehmensprozesse in Eigenregie auf Basis von Software-Robotern zu automatisieren. Inklusive Beschaffungs- und Procurement-Prozesse
  • MySupply aus Hamburg schaffen es mit ihrer E-Auction Plattform für B2B ordentliche Preis- und Prozesskosten für ihre Kunden einzusparen
  • Sievo analysiert Einkaufsdaten und erstellt daraus wertvolle Insights, die zu wertschöpfenden Entscheidungen führen sollen
  • Procurify aus Kanada Procurify ist eine Cloud-basierte Beschaffungslösung, die effektiven Einblick und Analysen von  Unternehmensausgaben ermöglicht.
  • Quaest aus Wiesbaden hat ein Smart Sourcing Network gebaut, mit dem bsw. Category Management und Strategischer Einkauf effizienter arbeiten können sollen
  • CrowdFox aus Köln bündelt eine massive Anzahl von B2B-Lieferanten auf seiner Plattform und bietet einen B2B Preisvergleich in Echtzeit.
  • Negotiatus aus New York bietet Unternehmen eine zentrale Plattform für den Einkauf in Kombination mit einem Lieferantenmarktplatz und günstigen Preisen.
  • ShareHouse ist ein Nischenmarktplatz par excellence aus Hamburg: Die digitale Plattform bietet freie Lagerflächen an und matched Lagerhäuser mit Kunden, die möglichst günstige Lagerplätze bekommen wollen.
  • icertis bietet digitales Vertrags-Management auf Enterprise-Level mit Analyse und Automatisierungs-Features
  • Tealbook zentralisiert Unternehmenrswissen zu Lieferanten und ermöglicht schnellere und bessere Entscheidungen bei der Supplier-Suche zu treffen
  • Doks Innovation aus Dortmund bleibt im Lagerhaus. Fliegt aber durch die Gänge und automatisiert mit seinen Drohnen Inventur-Vorgänge und Logistikprozesse
  • Flirtey aus den USA hat sich gleich zum Ziel gesetzt, Drohnen Auslieferungen für alle anzubieten.
  • Levadata bieten Einkaufsabteilungen Tools wie Predictive Analytics mit AI um die relevanten Unternehmensdaten zu untersuchen und auf dieser Basis Nachverhandlungen zu führen und bessere Ausgaben-Entscheidungen zu treffen
  • Magazino baut in München intelligente Lager- und Pick-Roboter, die Kommissionieren und Warenlieferungen zusammen stellen können.
  • Sherlock Who ist eine automatisierte Suchmaschine für Industrie 4.0 und Lieferanten aus München
  • ConnXus unterstützt Unternehmen mit einer Softwarelösung, mit der die globale Lieferanten-Struktur und Supply Chain abgebildet werden kann
  • IntegrityNext stellt aus Lieferanten Selbstauskünften, Sanktionslisten und Social Media Monitoring eine Plattform zur Verfügung, mit der Unternehmen ihre Lieferanten und Lieferketten auf Nachhaltigkeit und Einhaltung von Compliance prüfen können.
  • Halotrade – last but not least und finally: Ein Startup, das Supply- und Blockchain zusammen führen will