Bist du ein Mensch? 0   +   9   =  

Am 20. September öffnet sich in Hamburg das Tor zur Startup-Welt. Zum fünften Mal findet dann der Startups@Reeperbahn Pitch von Hamburg Startups in Kooperation mit dem Reeperbahn Festival statt. Schauplatz dieses internationalen Wettbewerbs ist das Gruenspan, einer der wichtigsten Musikclubs der Szene. Musikalisches Talent ist allerdings nicht erforderlich, um auf dieser Bühne über 450 Investoren, Corporates, Journalisten und Multiplikatoren der deutschen Digital- und Medienbranche zu begeistern. Beim Startups@Reeperbahn Pitch geht es nämlich um die besten Geschäftsideen, die mit tollen Preisen belohnt werden.

Schon das Vorprogramm mit großartigen Speakern und spannenden Themen lohnt die Reise nach Hamburg. Die einzigartige Kiezatmosphäre und das erstklassige Fachpublikum bieten zudem hervorragende Bedingungen für erfolgreiches Networking. Besonders gut funktioniert das in den plüschig-frechen Lovemobilen, wo bei Blind Dates Startups und passende Mentoren zusammenkommen. Auf die fünf Finalisten wartet nach ihrem Pitch zusätzlich noch ein exklusives Aftershow-Event. Hamburg Startups und Lakestar bringen sie gemeinsam mit EY mit ausgewählten Investoren zusammen.

Startups@Reeperbahn wirkt

Zahlreiche ehemalige Teilnehmer können bezeugen, welchen positiven Effekt der Wettbewerb hat. Die Aufmerksamkeit von Medien und Kapitalgebern weit über die Landesgrenzen hinaus hat ihre Unternehmen entscheidend voran gebracht. Beste Beispiele sind da die Sieger der letzten Jahre, Baqend ebenso wie ANTELOPE oder Tinnitracks. Es wird Zeit, dass sich auch ein Startup aus OWL in diese Siegerliste einträgt!

2016 konnte Baqend aus Hamburg den Wettbewerb gewinnen. Wie wäre es 2017 mit einem Team aus OWL?

Deshalb noch bis zum 18. August bewerben, um sich dann eventuell am 20. September dieser Jury präsentieren zu können: Dr. Brigitte Mohn (Member of the Executive Board, Bertelsmann Stiftung), Mark Hoffmann (Co-Founder & CEO Gründerszene), Dr. Cornel Wisskirchen (Managing Director, Deutsche Bank), Christian Fuhrhop (CFO WeltN24 GmbH), Gabriele Fischer (Editor in Chief & Publisher, brand eins) Sven Klenner (Director Sales eCommerce &  Marketing, Thalia Buch GmbH), Tatjana Kiel (Managing Director, Klitschko Ventures GmbH), Fridtjof Detzner (Founder, Jimdo) und Gina Deeble (Vice President Commerce Platforms, QVC Germany).

100.000 Euro Mediabudet und tolle Reisen für die Sieger

Das siegreiche Team unter den fünf Finalkandidaten erhält den WELT Mediapreis, ein Mediabudget in Höhe von 100.000 Euro, und einen Trip zum legendären SXSW Festival. Und der Publikumsliebling bekommt ein Ticktet für das XTC-Finale auf Neckar Island, der Insel von Richard Branson (ohne Reisekosten)!

Wer teilnehmen möchte, muss zuerst dieses Anmeldeformular ausfüllen. Besonders wichtig ist die Kurzbeschreibung, die auf keinen Fall mehr als 500 Zeichen enthalten darf. Kurz und knackig, mit höchstens 15 Slides, sollte auch das Pitchdeck gehalten sein. Und in englischer Sprache, denn der Livepitch beim Finale findet auf Englisch statt. Startups aller Branchen sind willkommen, und die Reisekosten für eine Person sind für die Finalisten mit drin.

Bild ganz oben: die Finalisten des Jahres 2016 (Fotos: Stefan Groenveld / Hamburg Startups)