Bist du ein Mensch? 3   +   4   =  

Bernd Seel lehrt als Honorarprofessor an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld insbesondere im Fach Unternehmensgründung. Die Schwerpunkte seiner Lehre bilden dabei die Bereiche Ausgründung, Unternehmensführung und Personalmanagement. Am 1. April 2014 übernahm er die Leitung des FHM-Instituts für Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge (IUG). Zudem veranstaltet er den GRÜNDER.MONTAG (pro Quartal), einen „Gründertreff“ mit kurzen Vorträgen zu unterschiedlichen Startup relevanten Themen.

Welche drei Hashtags beschreiben dich am besten?

#Innovation #Bodenständigkeit #Fokus

Auf welchen beruflichen Erfolg bist du stolz?

Ausgründungen der Uni Paderborn. Mitaufbau des Technologieparks Paderborn. Installation des Businessplan-Wettbewerbs OWL. Gründer-Label für Hochschulen.

Was wäre dein bester Tipp für Gründer in OWL?

Unbedingt Unterfinanzierung zu vermeiden. Das wiederum ist nicht leicht, denn wer in OWL gründet, hat häufig Schwierigkeiten ausreichend Kapital zu finden. Viele unserer Gründer denken, dass man bei einer Unternehmensgründung einfach zu Bank geht, einen Kredit aufnimmt und damit dann ein Unternehmen aufbaut. Dabei wird übersehen, dass bei der Unternehmensgründung in erster Linie Eigenkapital vonnöten ist. Hier brauchen wir insgesamt ein stärkeres Bewusstsein und eine größere Offenheit.

Was fasziniert dich an Startups?

Persönlichkeit und Teamfähigkeit. Diese zeichnet sich nicht nur durch eine hedonistische und freundschaftliche Arbeitsatmosphäre aus, sondern auch  durch harte Arbeit und manche Rückschläge.