5   +   8   =  

Genau genommen sagte Frank auf der Hinterland of Things Bühne: „Wir brauchen digital Helden! So wie Boris Becker und Steffi Graf in den 80ern.“

Ein sehr guter Vergleich, wenn man sich überlegt, was die Tennisidole damals für einen Boom ausgelöst haben. Und dabei ging es weniger um schicke Klamotten auf dem Platz oder den coolsten Song im Hintergrund. Vielmehr war es das Drama, das in den Dreck fallen und wieder aufstehen, das fighten und hustlen um jeden einzelnen Punkt. Immer weiter bis zum Ziel. Und: Nach einer Niederlage beim nächsten Turnier wieder alles zu geben.

Helden sind Idole

Helden erzeugen Energie und Emotion. Dazu braucht es natürlich auch die Geschichten, die über das reine Business hinaus gehen, um einen Level zu erreichen, auf dem Kids sagen: „Ich will so werden wie der, der das Flugtaxi gebaut hat!“ Mit diesen Geschichten kennt Frank sich aus. Einerseits bekommt er in „Die Höhle der Löwen“ regelmäßig neue Gründer-Stories gepitcht.

Andererseits hat er seine eigene Geschichte gerade im Buch „Die Startup DNA“ aufgearbeitet. Dabei geht es ihm vor allem darum, den Blich in die Zukunft der nächsten 10 Jahre zu werfen. Dabei denkt er darüber nach, was Quantencomputer, Gene-Editing, Nuclear-Fusion und die Singularity für Auswirkungen haben werden.

Vielleicht kommen die nächsten Unternehmer-Helden aus diesen Branchen. Denn: „Wir brauchen Champions, um auf der Weltbühne als Europa noch mitspielen zu können. Seit SAP hat Europa keine relevante Tech-Plattform mehr gebaut“.

Helden sind die, die „10 Mal statt 2 bis 3 Prozent“ denken:

  • 10 x größer
  • 10 x besser
  • 10 x günstiger
  • 10 x schneller
  • 10 x …

Oder um es mit Thelens Worten zu sagen: „Das Spaltmaß wird uns nicht retten!“

Und es gibt immer noch unendlich viele Probleme, für die eine 10x Lösung entwickelt werden kann: Wie speichern wir Daten? Wie kommen wir von A nach B? Wie produzieren wir gesunde Lebensmittel?

Das schöne an der 10x-Ära ist, dass die neuen Dinge die entstehen, alle aufeinander aufbauen und sich gegenseitig effektiver, effizienter, besser, günstiger machen: 3D-Druck, Roboter, Blockchain, 5G, Voice-Tech, Transportation – all die Technologien, die heute trenden greifen immer mehr ineinander und beschleunigen ihre Weiterentwicklung und neue Business Models gegenseitig.

Und es braucht Helden im Hintergrund

Die Investoren, die wirklich mutig ihr Geld in starke Ideen stecken. Die Mentoren, die das 10x Denken in die Köpfe bringen und mit Erfahrung und Netzwerk unterstützen. Die Politik, die Hürden aus dem Weg räumt statt neue aufzubauen. Die Lehrer an Schulen und Professoren an Unis, die neue Talente in die Lage versetzen, etwas aufzubauen. Mit 10x-Mentalität statt mit EXCEL-Tabellen.

Frank Thelen selbst sieht sich mittlerweile dabei immer mehr in diesem Hintergrund, aus dem heraus er die Helden mit seinem VC FREIGEIST unterstützt und fördert.

Übrigens hat Lilium Aviation, eines der Startups in die er investiert hat den Jungfernflug mit einem Flugtaxi schon erfolgreich hingelegt. Dazu gehört auf jeden Fall schonmal heldenmäßiger German Mut!

Wieviel 10 x Held steckt in Dir?