Der Hockey Stick-Effekt, auch Hockeyschläger-Phänomen genannt, beschreibt einen bestimmten Kurvenverlauf, der an die Form eines Hockeyschlägers erinnert. Am Anfang ist die Kurve flach und verweist kurzfristig sogar nach unten, aber bald zeigt sie steil und gradlinig nach oben. Ob diese Entwicklung gewollt, unerwünscht oder gar völlig illusorisch ist, hängt von der ursprünglichen Zielsetzung und der Betrachtungsweise ab.

Von einem gewollten Hockey Stick-Effekt lässt sich dann sprechen, wenn ein Startup zu Beginn von geringen Umsätzen ausgeht und auch einen kleinen Rückschlag in Kauf nimmt. Danach ist dann aber ein starker Anstieg eingeplant, linear oder sogar überproportional. Ein solcher Verlauf muss sich nicht zwingend auf den Umsatz beziehen. Andere Planungsgrößen können Gewinn, verkaufte Stückzahl, Downloads, Visits oder ähnliches sein.

 

Eine leicht ironische Version der Hockey Stick-Kurve (Quelle: joshcarter.com)

Eine leicht ironische Version der Hockey Stick-Kurve (Quelle: joshcarter.com)

Eher unerwünscht ist das Hockeyschläger-Phänomen dann, wenn es auftritt, obwohl ein weniger steiler, dafür aber gleichmäßigerer Kurvenverlauf bevorzugt wird. Das trifft auf Geschäftsmodelle zu, die schon länger etabliert sind. Wenn beispielsweise Unternehmen in Quartalen planen, kann es vorkommen, dass der Vertrieb zum Ende eines Quartals noch einmal Gas gibt, um vorgegebene Ziele zu erreichen. Ein Mittel zum Zweck sind dann Rabatte. Stellen sich die Kunden darauf ein, verlagert sich das Geschäft immer mehr an das Quartalsende und der beschriebene Effekt stellt sich ein.

Beim Hockey Stick-Effekt klaffen Wunsch und Wirklichkeit oft auseinander

Illusorisch ist der Hockey Stick-Effekt immer dann, wenn er zwar in der Planung eines Startups vorkommt, aber nicht durch belastbare Daten und Fakten unterstützt werden kann. Viele gehen bei ihren Prognosen von zu optimistisch eingeschätzten Voraussetzungen aus.Sie projizieren Ergebnisse aus einem kurzen Zeitraum auf eine kaum überschaubare Zeitspanne und blenden Faktoren aus, die zu einem Rückschlag führen können. Tatsächlich gibt es einige Unternehmen, die eine Hockey Stick-Entwicklung schaffen. Die Mehrheit wird aber mit erheblichen Schwankungen leben müssen.

Bekannt wurde der Hockey Stick-Effekt auch in einem anderen Zusammenhang, nämlich dem der Klimaerwärmung. Er bezieht sich hier auf die Temperaturentwicklung der letzten 1.000 Jahre. Lange Zeit ging die globale Durchschnittstemperatur moderat zurück, um in den letzten Jahrzehnten stark anzusteigen. Der hier als Vergleich herangezogene Hockeyschläger ist also anders positioniert als bei unserem Startup-Beispiel.

Bild ganz oben: clipartbest.com