1   +   4   =  

Persomatch ist eines der dienstälteren Startups unserer Region. Tristan Niewöhner und sein Team bieten eine all in one Lösung für das Recruiting über Google Anzeigen.

Also haben wir uns angeschaut, welche Startups noch in der Recruitment Branche unterwegs sind.

  • Final Stage hat einen interessanten Ansatz zum Talent Sharing gebaut: In der geschlossenen Community können Unternehmen sich Bewerber empfehlen, die im eigenen Unternehmen nicht eingestellt werden konnten
  • Personalkampagne nutzt Online-Marketing Maßnahmen, um möglichst schnell passende Bewerber für seine Kunden zu finden
  • Hunt Club nutzt AI und Machine Learning in einem Netzwerk von Influencern, um high potential Candidates zu finden
  • Hundred5 arbeitet in seiner performance basierten Software mit Skillchallenges. Nachdem Bewerber die Aufgaben bearbeitet haben, filtert das System die passenden Kandidaten für die Recruiter aus
  • Personio bietet gleich eine komplette HR Management Plattform inklusive Recruitment Maßnahmen
  • RoboRecruiter automatisiert die typischen Recruitment Gespräche über Messenger
  • PocketRecruiter nutzt AI um Bewerber mittels Punktevergabe auf eine Stelle zu matchen und dem Recruiter so Zeit bei der Auswahl zu sparen
  • CandidateID bietet mit seinen Talent Pipelines und der Analyse von Nutzungsdaten auf der Unternehmenswebseite eine Übersicht, welche Bewerber sich besonders stark fürs Unternehmen interessieren
  • Behavera hat eine Simulation entwickelt, in der Bewerber typische Arbeitsaufgaben durchspielen. Das Tool analysiert dann, welche Kandidaten am besten passen
  • Resourcing Insight nimmt Daten aus Bewerbungen und Lebensläufen und bereitet sie in einem übersichtlichen Dashboard auf
  • WhyApply nutzt Challenges statt Stellenanzeigen. In echten Aufgaben mit Bezug zum Job können Bewerber direkt zeigen, was sie können
  • Omnium App will in nur 3 Schritten zur Terminvereinbarung mit dem neuen Arbeitgeber führen
  • Harver nimmt Recruitern durch Predictive Preselection das Durchsehen von Lebensläufen und Bewerbungen mit AI ab
  • Woo hat mit Helena den ersten AI-basierten Headhunter gebaut
  • Honeypot bietet Entwicklern die Möglichkeit ihren CV einzustellen, so dass Unternehmen sich bei den Developern bewerben können
  • Hired funktioniert nach dem gleichen Prinzip, nur dass auch andere Berufe als Software-Entwickler ihre Unterlagen einstellen können und Unternehmen sich bei ihnen bewerben

Artikelbild Tim van der Kuip on Unsplash