Bist du ein Mensch? 9   +   8   =  

Mittlerweile vergeht kein Tag mehr, an dem nicht irgendwo in Deutschland eine Veranstaltung über die Bühne geht, die sich mit dem Thema Startups beschäftigt. Schwer, da die Übersicht zu behalten, unmöglich, sie alle zu besuchen. Wir haben deshalb für Euch die Veranstaltungskalender durchforstet und die Events herausgepickt, die sich wirklich lohnen und die wir Euch genauer vorstellen möchten. Heute: der Pirate Summit in Köln.

Was ist der Pirate Summit?

Wenn man den Veranstaltern Glauben schenken darf: Europas verrückteste Startup-Konferenz, Europas unkonventionellstes Tech-Event und Europas größter Pitchwettbewerb für Startups in der Seed-Phase. Konzentrieren wir uns mal auf den letzten Punkt: Das Programm dominiert ein Wettbewerb mit dem piratenmäßigen Namen „Walk the Plank“. 80 Startups aus Europa und Asien stellen sich einer Jury. Die Kandidaten haben sich im Verlauf einer Tour qualifiziert, die die Piratencrew durch gut 45 Städte geführt hat. Neben diesem Ereignis, bei dem natürlich niemand den Haien zum Fraß vorgeworfen wird, gibt es auch die üblichen Vorträge und Diskussionsrunden, wobei eine rege Teilnahme des Publikums ausdrücklich erwünscht ist. Ziel des Pirate Summit ist es, Startups in ihrer Frühphase mit Investoren zusammenzubringen.

Wann findet der Pirate Summit statt?

Offizieller Beginn ist am 6. September 2016 um 9:00 Uhr.
Offizielles Ende ist am 7. September 2016 um 17:00 Uhr.

Und wo genau?

Nüchtern formuliert: in Köln, Hornstraße 84. In der Nähe befinden sich die S-Bahn-Station Köln-Nippes und das Großbordell „Pascha“. Poetischer formuliert: im Freistaat Odonien. Odonien ist ein außergewöhnliches Veranstaltungsareal, eine Mischung aus Freiluftatelier, Werkstatt, Kulturzentrum und Biergarten. Charakteristisch sind die Metallskulpturen von Dinosauriern und anderen Fabelwesen. Die Atmosphäre des Ortes unterstreicht den Anspruch des Pirate Summits, nicht einfach eine weitere Startup-Konferenz zu sein.

Das Spiel mit dem Feuer gehört beim Pirate Summit dazu.

Das Spiel mit dem Feuer gehört beim Pirate Summit dazu.

Wer kommt zum Pirate Summit?

Wie gesagt, es werden 80 Startups für den Pitchwettbewerb erwartet. Sie machen einen Teil der insgesamt 650 angekündigten Gründerinnen und Gründer aus. Dazu kommen voraussichtlich rund 200 Investoren, 150 Vertreter von Medien- und Wirtschaftsunternehmen und 60 Speaker. Die ganz großen Namen sucht man da vergeblich, dafür ist das Feld sehr international besetzt.

Kann ich noch teilnehmen?

Die Bewerbungsfrist für den Pitchwettbewerb ist abgeschlossen. Für Besuchertickets kann sich bewerben, wer Gründer oder Investor ist oder aus der etablierten Wirtschaft kommt. Die Bewerbung ist dann Formsache, das Startup-Ticket kostet 350 Euro, Verpflegung inklusive.

Fotos: Dan Taylor dan@heisenbergmedia.com