Bist du ein Mensch? 0   +   2   =  

CollarCare – Das Halsband, das sich kümmert. CollarCare ist die digitale Lösung zur Förderung von Gesundheit, Auslastung, Training und Bindung beim besten Freund des Menschen. Mittels des sensorbasierten CollarCare Hundehalsbandes in Kombination mit der eigens entwickelten CollarCare App erhält der Hund eine digitale Identität und wird so Teil des Internet of Things: Zum Wohle des Tieres!

Was genau macht ihr?

CollarCare ist viel mehr als ein GPS Tracker für Hunde. Über Herzfrequenz-, GPS- und Beschleunigungssensoren im Halsband, werden kontinuierlich gesundheitsrelevante Daten erhoben. Diese Daten werden mittels Algorithmen ausgewertet, mit Hilfe der Expertise von Tierärzten und Hundetrainern analysiert und in der App in einer nutzerfreundlichen Oberfläche dargestellt. So behält der Besitzer stets den Überblick über aktuelle Gesundheits- und Fitnesswerte des Hundes und erhält präzise und gesundheitsfördernde Handlungsempfehlungen zum artgerechten Umgang mit seinem Tier.  Anzeichen für Herz- und Schilddrüsenerkrankungen können so frühzeitig erkannt und für die Anamnese des Tierarztes in einer übersichtlichen tages- und wochenaktuellen Auswertung zur Verfügung gestellt werden: Für ein langes und gesundes Hundeleben!

Neben dem Gesundheitsbereich fokussiert sich das Angebot von CollarCare auf den spielerischen Abbau von Bindungsdefiziten und die Förderung einer artgerechten Auslastung durch gamifizierte Trainingsmethoden auf Basis des individuellen Hundeprofils.

Im Trainingsbereich der App können Hund und Besitzer gemeinsam interaktive Bindungsinhalte und artgerechte Trainingsmethoden erlernen, die in ein spannendes Augmented Reality Spiel eingebunden sind. Hierfür werden die Geodaten von Hundehalsband und Smartphone genutzt um Hund und Besitzer mit der realen Umgebung in ein virtuelles Spiel zu integrieren. So wird jede Gassi Runde für Hund und Besitzer zu einem neuen Abenteuer!

Wann habt ihr gegründet?

Die Gründung wird im zweiten Quartal 2018 erfolgen.

Warum habt ihr gegründet?

Die Idee von CollarCare ist in der letzten Founders Foundation Academy entstanden und wird seitdem vom Gründungsteam mit Begeisterung weiterentwickelt. Insbesondere das positive Feedback der Hundebesitzer zum ganzheitlichen Gesundheits- und Trainingskonzept von CollarCare hat uns darin bestätigt, mit unserem Produkt erhebliche Pain Points von Herrchen und Frauchen angehen und lösen zu können.

Das Gründungsteam selbst steht nicht nur für die Liebe zu Hunden, sondern steht für ein Start-up, das im Wirtschaftsfaktor Hundeliebe technologische Innovation mit einem emotionalen Markt verbindet.

Erzählt kurz was über euer Gründungsteam

Das Team besteht momentan noch aus zwei Gründern:

Lukas Tenge – Marketer, verantwortlich für Marketing, Markenaufbau und Head of Sales. 

Ursula Moos – M.A. Gestaltung und ausgebildete Hundebetreuerin, verantwortlich für UI und UX-Design, Produktdesign und Corporate Identity. 

Außerdem hat CollarCare bereits ein Board of Advisors von Tierärzten, Futterexperten und Hundetrainern aufbauen können. Momentan suchen wir für das Founding Team noch Verstärkung im Bereich Softwareentwicklung und Business Development. Interessenten erreichen uns unter: info@collarcare.com!

Was sind eure aktuellen größten Herausforderungen?

Die momentan größte Herausforderung liegt im Hardwarebereich in der Entwicklung der Sensorik, die durch unterschiedliche Fellstrukturen stets zuverlässige Messwerte liefern muss. Im Softwarebereich wird uns mittelfristig die Entwicklung und Implementierung des Augmented-Reality Spiels „CollarPlay“ vor Herausforderungen stellen.

Welches Vorbild (Startup/Person) habt ihr?

Wir ziehen Inspiration Vorbildern vor.

Wie werdet ihr Geld verdienen?

Die Monetarisierung erfolgt auf mehreren Kanälen: Zum einen durch den Verkauf der Halsbänder „CollarCare“, „CollarTrack“ und das dazugehörige Modulsystem, durch kostenpflichtige Premium Inhalte innerhalb der App, In-App Kaufoptionen im „CollarPlay“-Bereich und durch die Aufbereitung der von uns generierten Datenergebnisse.

Wie seid ihr finanziert?

Aktuell sind wir eigenfinanziert. Ein Crowdfunding wird angestrebt. Business Angels und Hundefreunde are welcome!