Bist du ein Mensch? 3   +   2   =  

May-B ist das iTunes für physische Produkte.

Was genau macht ihr?

Wir entwickeln eine Innovative 3D-Druck Plattform auf der Privatleute und Unternehmen 3D-Druck Designs verkaufen und kaufen können. Dafür arbeiten wir eng mit 3D-Drucker Herstellern zusammen um dem Benutzer die bestmögliche Qualität liefern zu können und das 3D-Druck Erlebnis in Zusammenarbeit mit den 3D-Drucker Herstellern stetig zu verbessern.

Wann habt ihr gegründet?

2015.

Warum habt ihr gegründet?

Die Möglichkeiten des 3D-Drucks haben uns schon vorher fasziniert. Da unserer Meinung nach die Entwicklung dahingeht, die Dateien selber auszudrucken und nicht zu sehr hohen Preisen bei Druckdienstleistern zu kaufen haben wir uns entschlossen einen Marktplatz zu entwickeln, der gute Qualität zu fairen preisen anbietet.

Erzählt kurz was über euer Gründungsteam

Unser Gründungsteam hat einen unterschiedlichen Background. Dieser geht von Betriebs- und Volkswirtschaftslehre bis hin zu Computer Science. Durch diese komplementäre Teamstruktur sind wir in der Lage viele Aspekte unseres Produktes zu betrachten und gleichzeitig nicht den Blick für die Marktentwicklung und strategische Ausrichtung zu verlieren.

Was sind eure aktuellen größten Herausforderungen?

Die größte Herausforderung ist aktuell auf diesem sich schnell veränderndem Markt ein gutes und aktuelles Produkt zu entwickeln, dass die Anforderungen der Benutzer abdeckt.

Welches Vorbild (Startup/Person) habt ihr?

Hier ein einzelnes Vorbild zu nennen wäre ungerecht vielen anderen Gründern und Unternehmern gegenüber.

Wie werdet ihr Geld verdienen?

Pro verkaufter Datei wird eine geringe Provision an unseren Marktplatz fällig. Außerdem stellen wir ausgewählten Unternehmen Werbeplätze auf unserer Seite zur Verfügung.

Wie seid ihr finanziert?

Derzeit haben wir uns selbstfinanziert.