Bist du ein Mensch? 9   +   9   =  

sentibar bündelt als “survey engine” erstmals den großen Kosmos repräsentativer Umfragen und stellt täglich die wichtigsten Themen und Ergebnisse zusammen.

Was genau macht ihr?

sentibar präsentiert die neuesten Meinungsumfragen. Was denken die Deutschen über ihren Beruf, die Familie oder die Liebe – sentibar zeigt die Antworten. Langfristig wird sentibar Umfragen aus weiteren Ländern zeigen, so dass Meinungen auch über Ländergrenzen verglichen werden können.

Wann habt ihr gegründet?

Im Februar 2016.

Warum habt ihr gegründet?

Wir haben ein Produkt wie sentibar vermisst und wollten es in die Welt bringen.

Erzählt kurz was über euer Gründungsteam

Uli Schoof und Tobias Pfaff kennen sich seit 2008 und haben bereits an einem anderen Projekt zusammen gearbeitet. Uli kam 2013 mit der Idee von sentibar auf Tobias zu und dann begann die Arbeit an dem Projekt. Den Lead Developer Fahad Siddiqui haben wir etwas später empfohlen bekommen und kurz danach kam Fahad ebenfalls ins Team.

Was sind eure aktuellen größten Herausforderungen?

Unsere Crawling- und Filtering- Mechanismen weiterentwickeln und automatisieren, sentibar für UK und die USA öffnen und einen Investor finden.

Welches Vorbild (Startup/Person) habt ihr?

Ein ganz konkretes Vorbild während unserer Arbeit war immer wieder die Rezept-Seite yummly.com. Uns gefällt das Design und die Such-Usability, aber Yummly hat auch eine Taxonomie entwickelt, um Rezepte algorithmisch verstehen zu können. Und damit ist es unser Vorbild für die Entwicklung von Algorithmen, die Umfrageergebnisse verstehen können.

Wie werdet ihr Geld verdienen?

Momentan ist die Basis-Suche nach aktuellen Umfragen kostenlos und das wird auch so bleiben. Später werden die Features ausgebaut und Nutzer können gegen Bezahlung in einem Freemium-Modell darauf zugreifen. Affiliate-Marketing z.B. mit Marktforschungsfirmen ist eine weitere Umsatzquelle, die wir aktuell eruieren. Zudem können wir unseren Content anreichern, thematisch zusammenstellen und in Form von Berichten zum Download gegen Gebühr anbieten.

Wie seid ihr finanziert?

Im vergangenen Jahr über ein EU-Förderprogramm und momentan aus eigener Tasche sowie über Family & Friends. Wir sind aber bereits auf Investorensuche.