Sie gilt als eine der bekanntesten  Startup Events der Szene. Die TechCrunch Disrupt kommt am 4. – 5. Dezember zum zweiten Mal nach Berlin.  Die wichtigsten Innovationstreiber der Branche sind vor Ort – Techie-Fans und Hacker stehen bei Interviews Rede und Antwort – Unternehmer und Investoren sind an der Erschließung revolutionärer Startups interessiert. Die TechCrunch Disrupt ist bekannt für Ihre Formate. Neben dem Startup-Battlefield-Wettbewerb, gibt es einen 24h Hackathon.

Im Herzen der Konferenz stehen die Startup und Hardware Alley, wo Hunderte von Jungunternehmen ihre Talente und Technologien für Teilnehmer, Investoren und Mitglieder der Presse präsentieren. Die Startup Alley ist die führende Ausstellungshalle für internationale Startups.

Das ist für Euch drin:

Wir haben uns für Euch die Startup Alley rausgepickt. Eure Startups aus diesen 10 Bereichen, können sich für einen freien Platz am Demo Table in der Startup Alley bewerben:

  • AI & Machine Learning
  • Virtual & Augmented Reality
  • Blockchain/Cryptocurrency/Fintech
  • Hardware & IoT
  • Health & Biotech
  • Foodtech
  • Mobility & Transportation
  • RoboticsCRM/SaaS/Marketing
  • E-commerce & Retail
24h Hackathon bei der TechCrunch Disrupt

Insights vom 24h Hackathon bei der TechCrunch Disrupt

Die Konkurrenz ist groß – und es gibt nur zwei Vorraussetzungen: Techcrunch sucht 30 Startups, die weniger als zwei Jahre alt sind und nicht mehr als 2,5 Millionen Dollar Funding erhalten haben. Habt Ihr es erst in die Startup Alley geschafft – muss es da noch nicht gewesen sein. Erhaltet ihr zudem die meisten Stimmen von den Publikums- und TechCrunch-Redakteuren, könnt ihr durch eine Wild Card am Startup-Battlefield teilnehmen. Also seid dabei!

Last Call: Ihr könnt Euch noch bis zum 13. Oktober bewerben.

 

 

 

 

X
X