Bist du ein Mensch? 3   +   2   =  

Ihr habt eine Idee für ein Business Model, seid vom Erfolg überzeugt und möchtet nun wissen, wieviel Potenzial wirklich in der Idee steckt? Klar: Meistens wollen wir so schnell wie möglich starten, experimentieren, Erfahrungen sammeln und erste Schritte umsetzen.

Doch es ist durchaus sinnvoll, euer Business Model erst einmal zu validieren und heraus zu finden, wer sich wie von eurem Produkt angesprochen fühlen könnte. Und wieviele Kunden ihr gegebenenfalls erreichen könnt.

Was sind eure Grundannahmen? Arbeitet euch dazu doch einmal durch ein Business Model Canvas und findet die wichtigsten Eckpunkte für euer Venture heraus. Neben dem Canvas lohnt es sich durchaus, ein gemeinsames Dokument zu führen, in dem ihr alle Annahmen und Vermutungen

Prüft diese Annahmen auf Herz und Nieren. Je eher ihr herausarbeitet, welche richtig und welche falsch sind, desto besser.

Fragen eignen sich gut, um validierte Antworten zu bekommen:

  1. Welches Problem löst ihr für eure Kunden und ist es wirklich ein Problem, für das Kunden bereit sind zu zahlen?
  2. Wer hat diese Probleme und wie erreicht ihr diese Menschen? Entwickelt so viele sinnvolle Ansätze wie möglich.
  3. Wie wichtig ist das Problem, das ihr löst, für eure Kunden?
  4. Habt ihr Daten, auf denen eure Validierung basieren kann? Marketing-Tests, Suchmaschinen-Nutzung, Umfragen, Interviews, usw.
  5. Wie genau löst ihr das Kundenproblem und in wiefern löst ihr es anders oder besser als der Markt?
  6. Sprecht ihr mit euren potenziellen Nutzern, ob ihr deren Problem entsprechend löst? Wie lösen sie es aktuell? Wieviel geben sie dafür aus? Wie oft nutzen sie eine entsprechende Lösung usw.
  7. Habt Ihr bereits ein MVP gebaut und es auf das Problemlösungspotenzial hin geprüft?
  8. Habt ihr euren Product/Market fit ermittelt? Existieren bereits andere Lösungen (sehr wahrscheinlich) und wie sehen diese aus? Wie zufrieden sind Kunden mit diesen Lösungen -> was könnt ihr besser machen?
  9. Sind echte Kunden schon bereit für das MVP zu zahlen? Wenn ja wieviel Budget steht dafür bei den Kunden zur Verfügung?
  10. Konzentriert ihr euch auf die wesentlichen Aufgaben oder stresst ihr euch über Logo-Farben und Büroausstattungskäufe?

Aus all diesen Fragen entsteht eine validierte Strategie, mit der ihr zumindest schon einmal Erfoglsaussichten, nächste Schritte und mittelfristige Ausrichtung skizzieren könnt.

Der nächste Schritt wäre dann ein MVP zu bauen und erste Kunden dort drauf zu lassen. Das kann eine einfache Landingpage sein. Ein Formular über das ihr weitere Informationen einsammelt, um Kunden qualitativ weiter zu beraten, ein Newsletter-Formular oder auch ein Shop mit ersten Produktabbildungen und der Möglichkeit zur Vorbestellung.

Mit Google und Facebook Ads erzeugt ihr Traffic auf euer MVP und erhaltet schnell valide Daten darüber, was eure potenziellen Kunden ansprechen wird.

Wie habt ihr euer Business Model bisher validiert? Lasst es uns wissen und diskutiert mit der Community!

Artikelbild: Aleks Dorohovich on Unsplash